Steinzeit









zurück





















Neandertaler

In der Feldhofer Grotte im Neandertal bei Düsseldorf fand man den ersten Eiszeitmenschen, der dann auch nach diesem Fundort benannt wurde. Weitere Fundstellen gibt es von Großbritannien bis Spanien, ja sogar in Asien.
Diese ersten Menschen wurden nur etwa 30 Jahre alt. Viele Kinder starben schon vor ihrem 5. Geburtstag.

Tiere

Funde von Knochen, aber auch Überreste ganzer Tiere z. B. im gefrorenen Boden Sibiriens, bezeugen die Existenz der Steinzeittiere. Außerdem finden wir Abbildungen von Tieren in den Höhlenmalereien aus dieser Zeit. Die Urzeitmenschen malten hauptsächlich Tiere, die gejagt oder verehrt wurden. Abbildungen von Pflanzen gab es dagegen gar nicht und nur selten wurden Menschen dargestellt.

Tiere der Steinzeit 1         Tiere der Steinzeit 2     

Die Jagd war sehr gefährlich, weil man meistens sehr nahe an die großen Tiere heran gehen musste.

Kinder

Sehr viel Zeit zum Spielen hatten die Kinder damals nicht, denn sie mussten tüchtig mithelfen. U.a. mussten sie Löcher in der Kleidung flicken, Gemüse schneiden, Geschirr spülen, Ziegen hüten und Wäsche waschen.

Ernährung der Steinzeitmenschen